Aktuelles:

Informationen für Studienanfänger*innen finden Sie weiter unten!

Informationen über die Maßnahmen zur Begrenzung des Corona-Risikos Aktualisierung:8. April 2020
Vom Präsidium der Goethe-Universität wurden Maßnahmen zur Begrenzung des Corona-Virus getroffen. Die entsprechenden Informationen finden Sie unter:
https://www.uni-frankfurt.de/86555546/Corona?legacy_request=1#accordeon-beed2d92

Für das Kunstgeschichtliche Institut ergeben sich daraus folgende Schritte:

- Die Vorlesungszeit im Sommersemester beginnt am 20. April. Gemäß den vom Präsidium der Goethe-Universität festgelegten Rahmenbedingungen wird die Lehre zumindest vorerst ausschließlich digital erfolgen. Das Kunstgeschichtliche Institut bietet ein möglichst vollständiges Lehrprogramm an, nur wenige Lehrveranstaltungen mussten abgesagt bzw. auf das nächste Semester verschoben werden. Über das Lehrprogramm und seine Änderungen können Sie sich hier ausführlicher informieren [unter: Aktuelles - Lehrveranstaltungen]. Die Lehrenden werden mit den für ihre Kurse in OLAT Angemeldeten per Mail in Kontakt treten. Die Aktualisierung der Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

- Die Einschreibung für Proseminare, Seminare und Übungen bleibt von der Verschiebung unberührt und hat am 18. März um 8:00 Uhr wie gewohnt über OLAT begonnen.

- Das Kunstgeschichtliche Institut wird sich mit allen Kräften bemühen, dass den Studierenden aus den gegebenen Umständen kein Nachteil erwächst. Jene MA-Studierende, die vor dem Abschluss ihres Studiums stehen und noch keine Exkursion absolvieren konnten, ersuchen wir, ihre Betreuer*innen zu kontaktieren. Es wird eine unkomplizierte Lösung gefunden werden.

- Präsenzprüfungen dürfen bis auf weiteres nur in Ausnahmefällen und entlang der zentralen Vorgaben durchgeführt werden. Bezüglich der Wiederholungsklausuren der Propädeutika (ursprünglich vom 14. bis 16. April) finden Sie auf dieser Homepage neue allgemeine Informationen, zu alternativen Szenarien werden Sie die Dozent*innen per Mail informieren. Achten Sie daher bitte unbedingt auf Nachrichten, die an Ihre studentische Mailadresse gehen!

- Der Abgabetermin für Kunstgeschichte-Hausarbeiten am 6. April wird (nach derzeitigem Stand) entsprechend einer vom Präsidium beschlossenen Regelung bis zum 27. April verlängert. Über eine weitere pauschale Verlängerung soll in der Woche nach Ostern entschieden werden. Eine darüber hinaus gehende individuelle Verlängerung der Abgabefristen ist aufgrund besonderer Situationen (z. B. Kinderbetreuung, weiterhin geschlossene Schulen, kein Zugang zur Präsenzliteratur in Bibliotheken) möglich. Wir ersuchen, dies mit den Prüfer*innen abzuklären. Hausarbeiten sollen ausnahmsweise nur in elektronischer Form an die Betreuer*innen gemailt, also nicht am Institut abgegeben werden. Die unterschriebene Erklärung, dass die Arbeit selbstständig verfasst und alle benutzten Quellen und Hilfsmittel in der Arbeit angegeben sind, ist einzuscannen.

- Wegen der aktuellen Entwicklung ist die Universitätsbibliothek an allen Standorten seit 18.3.2020 geschlossen. Das gilt auch für die Kunstbibliothek, siehe dazu unter:
https://www.ub.uni-frankfurt.de/kunstbibliothek/

- Die Tätigkeit der Sekretariate wird vorwiegend auf Home-Office umgestellt. Dringende Anfragen stellen Sie bitte per Mail.

- Persönliche Beratungen und Sprechstunden können nicht stattfinden. Auch hier ersuchen wir, sich an die Betreffenden per Mail zu wenden.

Wir bitten um Verständnis für alle Unannehmlichkeiten, die durch diese notwendigen Schritte entstehen. Da es bei den getroffenen Maßnahmen zu Änderungen kommen kann, bitten wir Sie, sich auf den Home-Pages der Goethe-Universität und des Kunstgeschichtlichen Instituts auf dem Laufenden zu halten.


Studienanfänger*innen Bachelor Kunstgeschichte Liebe Studierende! Sie beginnen Ihr Studium in außergewöhnlichen Zeiten – auch in außergewöhnlich schwierigen Zeiten. Das Sommersemester 2020 wird in fast jeder Hinsicht anders sein, als es sonst üblich ist.


Wir freuen uns sehr, dass Sie da sind und begrüßen Sie auf diesem Wege ganz herzlich! Und wir hoffen, dass der Universitätsbetrieb bald wieder in anderen Bahnen verläuft, so dass wir uns dann auch persönlich kennen lernen können.

Da die Begrüßungsveranstaltung und die Orientierungswoche in diesem Semester nicht so stattfinden können wie geplant, haben wir eine virtuelle „Infobox“ in einem OLAT-Kurs zusammengestellt. OLAT ist eine digitale Lernplattform, für die einzelnen Kurse müssen Sie sich ‚einschreiben‘. Zur OLAT-Infobox gelangen Sie hier >>
https://olat-ce.server.uni-frankfurt.de/olat/auth/RepositoryEntry/8155070517

Ausschreibung Masterstudiengang
Curatorial Studies - Theorie - Geschichte - Kritik
Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2019/20 ist der: 31. Mai 2019
Der Frankfurter Studiengang Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik ist ein zweijähriger Kooperationsmasterstudiengang von der Goethe-Universität und der Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Kooperation mit dem Städel Museum, dem Liebieghaus Skulpturensammlung, dem Museum MMK für Moderne Kunst Frankfurt, dem Historisches Museum Frankfurt, dem Weltkulturen Museum und dem Portikus.

Der Studiengang zeichnet sich durch die international einzigartige Verbindung von Universität, Kunsthochschule und Museen aus. Durch innovative Lehrformate können Studierende akademisches Lernen und wissenschaftliche Forschung mit kuratorischen Fragestellungen und berufsbezogenen Erfahrungen verbinden.

Studiengebühren werden nicht erhoben.

Beginn: Wintersemester 2020/21

Bewerbungen werden in zweifacher Ausführung (in einem Briefumschlag!) bis zum 31.5.2020 (Poststempel) erbeten mit einseitigem Motivationsschreiben, Lebenslauf und einschlägigen Zeugnissen (Kopien) an:
Curatorial Studies – Theorie – Geschichte – Kritik
Kunstgeschichtliches Institut der Goethe-Universität
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt

Es wird gebeten, die Bewerbung ebenfalls auf elektronischem Weg (als ein PDF!) an folgende Adresse zu senden:
kuratierenundkritik@kunst.uni-frankfurt.de

Informationen auf den Seiten des Masterstudiengangs ...unter "Bewerbung"



Wiederholungstermine für die Klausuren der Propädeutika

"Das Präsidium der Goethe-Universität hat in Absprache mit den anderen hessischen Universitäten entschieden, alle Präsenzprüfungen mit Ausnahme von Staatsexamensprüfungen bis zunächst zum 20. April auszusetzen." (https://www.uni-frankfurt.de/86555546/Corona?legacy_request=1#accordeon-beed2d92)

Dies betrifft auch die Wiederholungsklausuren für die Propädeutika vom 14. bis 16. April. Wir werden Sie über spätere Ersatztermine informieren, ersuchen hier aber um Geduld.

Die Einschreibung für Proseminare, Seminare, Übungen und Exkursionen läuft vom 18. März 2020 8:00 Uhr bis zum 15. April 2020 8:00 Uhr.

Falls Sie einen Kurs nicht über den "Katalog" (also dem Reiter "Kursangebote") finden, versuchen Sie es bitte über die Suchfunktion!! Nicht alle Kurse verlangen eine Einschreibung über OLAT. Informationen hierzu finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.


Neuerscheinung Fünfzig Objekte in Buchform. Vom Reliquiar zur Laptoptasche Hrsg. Philippe Cordez und Julia Saviello
Ob als Uhr, Trinkflasche, Toilettenstuhl, Feuerwaffe oder Keksdose – buchförmige Objekte haben höchst unterschiedliche Funktionen. Dieses Buch veranschaulicht erstmals ihre herausragende Gestaltung und konzeptuelle Qualität. Die 50 ausgewählten Objekte vereinnahmen unverkennbar formale Elemente von Büchern, führen sie aber an immer neue Grenzen, weil sie im gleichen Moment an andere Objektarten anknüpfen. Diese wenig bekannte Kunst der Objektkombination ist im Gebrauch sinnlich und kognitiv zu erfahren und bietet erstaunliche Einblicke in die Kulturgeschichte des Buches bis in unserer Zeit, wie die kurzen Essays zeigen.

Gebr. Mann Verlag
49 €
ISBN 978-3-942810-46-3


Suche