Aktuelles:

Vortrag der Chilida-Gastprofessur Tobias Vogt: Künstlerische Authentifizierungen: Handwerk, Beiwerk, Netzwerk Am 22. Januar 2018, 18 Uhr im Casino Westend, Raum 1.812.

Tobias Vogt vertritt momentan eine Professur für moderne und zeitgenössische Kunst an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Verhältnis von Bild und Text sowie von Waren und Werken seit 1800, Kunstgeschichtsschreibungen und die Authentifizierung von Kunst durch Verträge und Zertifikate. Zu seinen Veröffentlichungen zählen „Untitled. Zur Karriere unbetitelter Kunst in der jüngsten Moderne“ (Wilhelm Fink, 2006) und die Mitherausgabe des Handbuchs „Kunst  Begriffe der Gegenwart. Von Allegorie bis Zip“ (Walther König, 2013). Seine Habilitationsschrift „Artikel der Kunst. Alltagsobjekt und Wortspiel in den Pariser Bildkünsten des 19. Jahrhunderts“ wird 2018 bei Wilhelm Fink erscheinen.

Herzliche Einladung zur Semesterfeier am 31.1.2018 um 19 Uhr
Mit einem Festvortrag von Professorin Antje Krause-Wahl zu: " Irisieren - Ästhetik und Politik einer (zeitgenössichen) Oberfläche" und der Ehrung der Absolventinnen und Absolventen.

Neue App zur Orientierung Action Bound Kunstgeschichte! Der Action Bound ist für Studienanfänger der Kunstgeschichte erstellt worden. Er führt quer über den Campus Bockenheim und bietet die Möglichkeit, sich alleine oder in Gruppen noch einmal die wichtigsten Gebäude und Räume in Ruhe anzusehen. Somit ergänzt der Bound die klassische Campusführung in der Orientierungswoche und ist jederzeit erneut spielbar. Neben dem Erkunden des Campus bekommen die Spielerinnen und Spieler Informationen zur Architekturgeschichte einzelner Bauten und zu „versteckten“ Kunstwerken, die man auf den ersten Blick vielleicht gar nicht wahrnimmt. Durch die interaktive Vielfalt der Actionbound App, gibt es außerdem einige Fragen und Aufgaben, bei denen die Boundspieler selbst kreativ werden müssen.

Der QR-Code führt direkt zum Bound!

Weiter Informationen unter: http//tinygu.de/hxpb

Vortragsreihe Projektwerkstatt Von Studenten für Studenten
Jeweils in der Kunstbibliothek ab 18 Uhr

Do 18.1.18

Elena Stiehr: Widerspruch und Nähe - Die Rezeption der europäischen Moderne im Monumentalwerk von Diego Rivera

Mi 7.2.18

Carolina Zamfirescu: Verfremdung und Montage

 Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Die Projektwerkstatt ist eine Vortragsreihe, in der Promovierende, Magistrierende, Master- und Bachelor-Absolvierende in zwanglosem Rahmen ihre Projekte präsentieren. Sie bietet Studierenden aller Studienphasen Zugang zu verschiedenen Forschungsthemen und fördert den studentischen Austausch durch Diskussionen. Im Gespräch werden Begriffserklärungen, allgemeine Sachverhalte, Verständnisfragen und Herangehensweisen an wissenschaftliche Projekte erläutert.

Suche