Prof'in Mechthild Fend

Kurztexte, Katalog- und Lexikoneinträge/Short Essays and Entries

  • „Painting Flesh”, in Flesh. Ausst. Kat. York Art Gallery, 2016, S. 31-37.
  • „Begegnung mit Fingerspitzengefühl. Maurice Quentin de La Tours Bildnis der Marguerite Le Comte“, in Unter Vier Augen. Sprachen des Porträts. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe (Hrsg.), Bielefeld/Berlin: Kerber, 2013, S. 140-153, 389.
  • „Facing Skin Disease: a dermatological watercolour by Robert Carswell“, in Marc Carnall und Sally MacDonald (Hrsg.), Conversation Pieces. Inspirational objects in UCL’s historic collections, Shire Books: Oxford, 2013, pp. 32-33.
  • „Skin portraiture ‘painted from nature’: Ferdinand Hebra’s Atlas of Skin Diseases’ (1856-76)“, in Hidden Treasure, Michael Sappol (Hrsg.), New York: Blast Books, 2012), S. 122-26.
  • „Spuren der Schreibtischarbeit“, in Ausstellungskatalog Herbert Stattler. Schreibtische. Kunstverein Nürtingen, 2008, o. S.
    Siehe auch: https://www.herbertstattler.com/Work/schreibtische.html
  • Mit Marianne Koos: „Das vollkommene Geschlecht im Wandel. Zur Repräsentation von Männlichkeit in der Kunst“, in Forschung Frankfurt Heft 4, 2000, S. 67-77.
  • Eintrag „Haut“, in Monika Wagner, Dietmar Rübel, Sebastian Hackenschmidt (Hrsg.): Lexikon des künstlerischen Materials. Die Werkstoffe der modernen Kunst von Abfall bis Zinn, München: Beck, 2002, S. 140-145.

Suche