E-Learning

Digitales Storytelling in der Kunstgeschichte mit IIIF

Willkommen beim Online-Workshop “Digitales Storytelling in der Kunstgeschichte mit IIIF”. Dieses Online-Angebot der Städel-Kooperationsprofessur am Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität (Samuel Fickinger und Leslie Zimmermann mit Unterstützung von Prof. Dr. Jochen Sander) steht allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung und nimmt die Nutzer:innen bei jedem Schritt hin zum Erstellen einer eigenen Digitalen Story an die Hand. Nach einer Einführung werden im Workshop eine Story und ein Storyboard entwickelt, die anschließend in eine Digitale Story umgesetzt werden. Die einzelnen Schritte sind mit anschaulichen Beispielen ergänzt und stellen zu jedem Themenabschnitt nützliche Literaturhinweise bereit. Ziel des Workshops ist die Erstellung einer Digitalen Story, die mit einem Link geteilt oder in die eigene Website integriert werden kann.

Der Online-Workshop wurde im Rahmen des digitalen Förderprogramms digLL (Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen) im Sommersemester 2020 an der Städel-Kooperationsprofessur am Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt entwickelt.

https://leszimmermann.github.io/digitales-storytelling/


Denkraum und PP online

Der "Denkraum Kunstgeschichte" und das "PP Architektur online" ergänzen die in den Propädeutika gelernten Inhalte und sind als ein Kompendium nicht nur für Studienanfänger gedacht.

Aus dem Inhalt:

  • Ressourcenverzeichnis
  • Epochen der Kunstgeschichte/Architekturgeschichte
  • Zeitstrahl mit wichtigen Werken und Methoden
  • Künstler, biblische- und mythische Gestalten
  • Erklärungen zu Begriffen, Baustilen und Bautypen
  • Übungen und Beispiele für Klausuren

Zugang: Die Inhalte sind geschützt: vor Öffnen der Seite werden Sie aufgefordert Ihren HRZ-Account (Username und Passwort wie z.B. bei OLAT) einzugeben.

=>Hier gehts zum Denkraum und PP online


In den unterschiedlichen Zeitleisten des Denkraumes sind wichtige Werke und Methoden der Kunstgeschiche in einer Zeitschiene angeordnet.
In den unterschiedlichen Zeitleisten des Denkraumes sind wichtige Werke und Methoden der Kunstgeschiche in einer Zeitschiene angeordnet.



OLAT- Die Lernplattform an der Goethe-Universität

Link zur Startseite von OLAT

Hier finden Sie Begleitmaterialien zu Veranstaltungen der Kunstgeschichte. Welche Veranstaltungen begleitet werden sehen Sie im Vorlesungsverzeichnis oder wenn Sie in OLAT den Reiter "Lernressourcen" auswählen und im Katalog dem Pfad: Fachbereich 9 - Kunstgeschichte folgen.
Um sich bei OLAT einzuloggen brauchen Sie Ihren HRZ Account, den Sie bei Ihrer Einschreibung bekommen haben. Sollten  Sie einen Gastzugang benötigen weil Sie nicht an der Universität Frankfurt eingeschrieben sind, wenden Sie sich bitte an die IT-Abteilung des Kunstgeschichtlichen Instituts.


Suche