Hinweise zur Bachelor-Arbeit

Denken Sie rechtzeitig – d. h. schon während Sie die letzten Module absolvieren – daran, ein Thema für die BA-Arbeit zu wählen! Bis zur Anmeldung der BA-Arbeit beim Prüfungsamt müssen die Module 1-10 absolviert sein, Modul 11 kann parallel zur BA-Arbeit absolviert werden. Ab dem Zeitpunkt der Anmeldung haben Sie neun Wochen Bearbeitungszeit.

Eine gründliche Recherche und die Themenabsprache mit einem Betreuer/ einer Betreuerin sollten der Anmeldung vorausgegangen sein. Es wird empfohlen, von einem Thema auszugehen, das schon als Seminarhausarbeit erarbeitet wurde und das nun in der BA-Arbeit vertieft und erweitert werden kann. Das Thema kann aber auch in Absprache mit dem betreuenden Dozenten / der betreuenden Dozentin frei gewählt werden. Als Betreuer_innen kommen die Professor_innen und die anderen Prüfungsberechtigten des Instituts in Frage.

Die BA-Arbeit soll in der Regel 35–40 Textseiten umfassen. Gemeint ist damit der inhaltlich relevante Teil der Hausarbeit, also der Text ohne Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis, Abbildungsnachweis und Abbildungsteil. Die Formalia orientieren sich an denjenigen der wissenschaftlichen Hausarbeit. Dem Text ist darüber hinaus eine Erklärung zur eigenständigen Abfassung der BA-Arbeit beizufügen.


Suche