Studiengänge und Studienordnungen

Neue Studienordnungen ab dem Wintersemester 2019/2020!!!

Für die Studiengänge Bachelor Kunstgeschichte (Hauptfach und Nebenfach) und Master Kunstgeschichte treten mit dem Wintersemester 2019/20 neue Studienordnungen in Kraft. Diese gelten für Studierende, die mit dem Wintersemester 2019/20 ihr Studium neu aufnehmen.
Wer das BA-HF oder BA-NF-Studium vor dem Wintersemester 2019/20 aufgenommen hat, studiert nach der bisherigen Studienordnung (vom März 2016) weiter, die bis zum Wintersemester 2021/2022 als Prüfungsordnung gültig bleibt. Für das MA-Studium gilt eine Übergangsfrist bis Ende Wintersemester 2020/2021.
Es ist möglich, von der ‚alten’ in die ‚neue’ Studienordnung zu wechseln. Wenden Sie sich dafür bitte an die Studienberatung im Kunstgeschichtlichen Institut.


Die wichtigsten Änderungen

BA Kunstgeschichte (Hauptfach)   

An verschiedenen Stellen des Studienverlaufs wurde die Zahl der Credit Points (CPs) stärker der tatsächlichen Arbeitsleistung angepasst. Die Veränderungen betreffen die Studieneingangsphase und die praxis- und anwendungsorientierten Studienleistungen.
Konkret bedeutet das: Die Module 1 bis 3 werden nun jeweils mit 8 CPs gewichtet (Propädeutikum und Tutorium), Modul 10 (Praktikum) wird mit 6 CPs gewichtet. Die Anzahl der Exkursionstage verringert sich auf 3 Tage in Modul 7 (‚Kleine Exkursion‘) und auf 5 Tage in Modul 9 (‚Große Exkursion‘). Jeder Exkursionstag wird mit jeweils 1 CP gewichtet.
Zur Erklärung: Credit Points (CP) ‚übersetzen‘ sozusagen den Arbeitsaufwand (Workload) einer Prüfungs- oder Studienleistung in eine Recheneinheit. Ein Credit Point entspricht einem Workload von 30 Stunden.

BA Kunstgeschichte (Nebenfach)

Auch hier wurde in den Modulen 1 bis 3 die Zahl der CPs auf jeweils 8 geändert (Propädeutikum und Tutorium). Zu Modul 6 gehört künftig auch eine Übung vor Originalen, die mit 3 CPs gewichtet wird.

MA Kunstgeschichte

In Modul 6 gibt es nun zwei Optionen (Wahlpflichtmodule): Mit Modul 6.1. entscheiden Sie sich für eine weitere Transdisziplinäre Vertiefung, mit Modul 6.2. für ein vierwöchiges Praktikum (praxisorientierte Professionalisierung).


Den Wortlaut der älteren Studienordnungen (z.B.: Fassung vom 16. Januar 2013) finden Sie auf den Seiten der Philosophischen Promotionskommission


Suche