Willkommen in der Bildstelle des Kunstgeschichtlichen Instituts

Telefon (069) 798-22224
Raum 7
Zugang über die Kunstbibliothek
Leitung: Doris Reichert
E-Mail bildstelle@kunst.uni-frankfurt.de

Die Bildstelle produziert das digitale Bildmaterial für die Lehre und die Forschungsprojekte am hiesigen Institut. Sie ist für die Sicherung der Bild- und Metadaten im Datenbanksystem ConedaKOR Frankfurt zuständig.
Mit ca. 150.000 Abbildungen zu rund 100.000 Werken zählt unser Datenbanksystem auf Institutsebene zu den größten im deutschsprachigen Raum.
Seit 2009 arbeiten wir mit dem Bilddatenbanksystem ConedaKOR, das in einer Firmenausgründung des Kunstgeschichtlichen Instituts Frankfurt mitentwickelt wurde (Coneda UG). Es basiert auf einem System virtueller Entitäten (Werk, Person, Ausstellung etc.), die miteinander über Relationen verbunden werden. So entsteht ein Netz aus vielfältigen Informationen, die sich aus den verschiedenen Veranstaltungen, Quellen und Projekten speisen, auch, wenn diese zunächst nicht in unmittelbarem Zusammenhang stehen, können Verbindungen erkennbar werden.
Als zukünftige Aufgabe und Herausforderung manifestiert sich daraus ein fächerübergreifender Einsatz, um das Bild mit seinen mannigfachen Zusammenhängen noch besser erschließen zu können.
Die Qualität der Metadaten richtet sich im Wesentlichen nach den Vorlagen und wird durch eine Verlinkung zu gesicherten Normdateien (z.B. GND der Deutschen Nationalbibliothek, Union List of Artist Names, The Getty Research Institut) ergänzt. Migrierte Datensätze werden durch eine kontinuierliche redaktionelle Überarbeitung an den heutigen Standard schrittweise angeglichen.

Öffnungszeiten
im Semester

Mo, Di und Do: 10-16 Uhr
Mi:                     10-14 Uhr
Fr:                  geschlossen

in den Semesterferien
Di und Do: 10-14 Uhr

ACHTUNG GEÄNDERTE ÖFFNUNGSZEITEN:

Die Bildstelle ist zur Zeit von
Montag bis Freitag 14 - 16 Uhr geöffnet. 
Während der Corona-Krise können Bildaufträge auch per Mail erteilt werden.



​Studentische Hilfskräfte

Svenja Haak
Leo Schwanig

Hinweise für unsere Nutzer

Bestellung

Wenn Sie bei der Bildrecherche kein geeignetes Bildmaterial finden, können Sie die Anfertigung in Auftrag geben. Die Bilder werden professionell gescannt, bearbeitet und mit Metainformationen versehen, so ist z.B. der Bildnachweis immer gewährleistet. Wichtig ist eine möglichst gute Vorlage (farbig, groß, ohne Mittelfalz). Es lohnt sich dafür Zeit zu investieren. Nach der Bearbeitung sind die Bilder und Metadaten in der Datenbank KOR zugänglich. Planen Sie eine Bearbeitungszeit von einer Woche ein oder besprechen Sie den Auftrag mit uns.

Arbeitsplätze

In der Bildstelle stehen 3 Computerarbeitsplätze zur Verfügung, die für Bildrecherche und eigene Scans von Abbildungen, genutzt werden können. Bitte nur im Ausnahmefall selber scannen, da dieses Bildmaterial für die Gemeinschaft verloren ist.


Adresse und Zugang zur Datenbank

https://kor.uni-frankfurt.de
Der Zugang ist beschränkt für Studierende und Mitglieder des Kunstgeschichtlichen Instituts.  Für die Anmeldung nutzen Sie bitte die Zugangsdaten Ihres HRZ-Accounts. Bei Fragen zum Zugang senden Sie bitte eine E-Mail an bildstelle@kunst.uni-frankfurt.de oder kor@kunst.uni-frankfurt.de


prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung und Lehre

In diesem Verbund sind Bildproduktionen mehrerer Institutionen (zahlreicher Museen, Institute und anderer Forschungseinrichtungen) recherchierbar. Auch wir, die Bildstelle des Kunstgeschichtlichen Instituts Frankfurt, nehmen daran teil.
Der Zugang erfolgt über die Homepage der Universitätsbibliothek Frankfurt (https://www.ub.uni-frankfurt.de). Loggen Sie sich dort bitte mit der Nummer Ihrer Goethe-Card bzw. mit der Ihres Bibliotheksausweises und Ihrem zugehörigen Passwort ein. Wählen Sie danach den Reiter Bibliothek Online und dort in der linken Spalte „E-Journals, E-Books, Datenbanken“, dann Liste der Datenbanken und schließlich Kunst und Architektur aus. Im gelb markierten Bereich finden Sie den Eintrag Prometheus. Die URL anklicken, „weiter zur Datenbank“, auf der Seite von prometheus die Nutzungsbedingungen akzeptieren und über „Anmelden“ das Bildarchiv betreten.

Fotoapparat

Die Fachschaft stellt für alle Studierenden des Instituts eine professionelle digitale Spiegelreflexkamera zur Verfügung, um eigene Bilddokumentationen im Umraum oder auf Exkursionen zu ermöglichen. Die Einführung und Ausleihe erfolgt über die Bildstelle. Eine Anmeldung ist erforderlich.

​Projekte

  • Malerei im Film - das Beispiel Godard
    In Kooperation mit der Mediathek des Instituts werden Bildzitate der Malerei in den Filmen Godards aufgespürt, identifiziert und in Beziehung gesetzt. Die Ergebnisse sind in der Bilddatenbank ConedaKor dokumentiert.
    (seit WS 2020/21)
  • Mitwirkung am Forschungsvorhaben Die Porträtsammlungen der Dr. Senckenbergischen Stiftung
    Formale und inhaltliche Erschließung der Grafiksammlung von Georg Philipp Lehr, zweiter Stiftsarzt und Nachfolger Johann Christian Senckenbergs, in einer ConedaKOR basierten Bilddatenbank. Die Sammlung umfasst ca. 1500 Stiche. Zusammen mit der Porträtsammlung der Patrizierfamilie Holzhausen, beide im Bestand der Universitätsbibliothek, soll schließlich eine gemeinsame Datenbank zur Frankfurter Sammelkultur vom 16.- bis 18. Jahrhundert entstehen.
    (seit 2020)
  • Die Porträtsammlung der Frankfurter Patrizierfamilie Holzhausen (Gemälde und Druckgraphik) aus kunst- und kulturhistorischer Sicht
    Aufbau einer Datenbank mit Bild- und Textmaterial basierend auf dem Bestand von ca. 1200 Porträtgrafiken aus dem Besitz der Frankfurter Patrizierfamilie Holzhausen, die sich heute in der Universitätsbibliothek der Goethe-Universität in Frankfurt am Main befindet.
    (2019-2020)

  • [DIA : RAUM] // Ein Projekt in Kooperation mit dem Institut für Kunstpädagogik der Goethe-Universität Frankfurt
    Künstlerisches Arbeiten mit dem Kleinbilddiabestand der Sammlung des Kunstgeschichtlichen Instituts
    (2019)
  • Sicherung der historischen Glasdiasammlung
    (2019)
  • KOR-Safari
    Fotostrecken zu künstlerischen Objekten in der Umgebung
  • Digitalisierung einer Postkartensammlung zum Thema Volkshäuser
    (2017-2018)
  • Ausstellungen in der Bildstelle
    Ceci n'est pas une peinture ... eine Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum des Kunstgeschichtlichen Instituts der Goethe-Universität Frankfurt
    (11.2. - 12.5.2016)
    Campus Bockenheim - Fotografien von Philipp Kohler
    Ann-Cathrin Agethen / Kristina Eckern - Juridicum. Eine Verklanglichung
    (30.10.-4.12.2014)
    Fotografien vom AfE-Turm von Christian Engels und Per Schorn
    (27.6.-18.7.2013)
  • DFG-Projekt Sandrart.net
    Verlinkung der Online-Edition mit der Bilddatenbank ConedaKOR
    (2007-2012)

Kunstgeschichtliches Institut
Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt, T (069) 798-23668, F (069) 798-28428, Kunstgeschichte@kunst.uni-frankfurt.de