Dr. Stefanie Heraeus

E-Mail Heraeus@kunst.uni-frankfurt.de

Raum 316a
Telefon (069 ) 798 - 22489


Sprechstunden
Via E-Mail nach Vereinbarung

Leitung Master-Studiengang Curatorial Studies

Neu erschienen!

Lebenslauf

  • seit 2009 wissenschaftliche Leiterin und Initiatorin des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte –  Kritik“ von Goethe Universität und Städelschule in Kooperation mit Museum MMK für Moderne Kunst, Städel Museum und Liebieghaus, Weltkulturen Museum, Historisches Museum Frankfurt und Portikus
  • 2008/09 Forschungsaufenthalt in Cambridge/ Mass.
  • 2004 bis 2008 Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Bielefelder Kunstvereins
  • 2001 bis 2004 Vorsitzende des Kunstverein Göttingen/ Verantwortliche des  Ausstellungsprogramms
  • 2003: Lehrtätigkeit an der Universität Göttingen und der Gesamthochschule Kassel (Kunsthistorische Institute)
  • 1999 bis 2003 Erarbeitung des Gemäldebestandskataloges “Spätbarock und Klassizismus“ bei den Staatlichen Museen Kassel
  • 1996 bis 1998 Wissenschaftliche Volontärin bei den Staatlichen Museen Kassel, Neue Galerie/ Mitarbeiterin im Führungsdienst der documenta X
  • 1996 Promotion mit dem Thema „Traumvorstellung und Bildidee. Surreale Strategien in der französischen Graphik des 19. Jahrhunderts“
  • 1994 bis 1996 Graduiertenstipendium der Universität Frankfurt, Forschungsaufenthalte am Art Institute Chicago, Art Institute Toledo und der University of Michigan, Ann Arbor/ Kollegiatin des Graduiertenkollegs 'Psychische Energien bildender Kunst' am Kunstgeschichtl. Institut Frankfurt
  • 1992 Magister Artium mit der Arbeit “Traumlandschaften im zeichnerischen Werk Victor Hugos“
  • 1990 Summer-Internship am Museum of Modern Art, New York
  • 1986 bis 1992 Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Psychologie an den Universitäten Heidelberg, Paris IV – Sorbonne und Hamburg

Forschungsschwerpunkte:

  • Praxis und Theorie der Ausstellung
  • Museums- und Ausstellungsgeschichte
  • Vorgeschichte des Surrealismus
  • Kunst der Moderne und Gegenwart
 

Weitere Tätigkeiten:

  • seit 2014 Beiratsmitglied des Frankfurter Kunstvereins
  • seit 2016 Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt
  • seit 2018 Kuratoriumsmitglied des Binding-Kulturpreises

Selbständige Veröffentlichungen

  • Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel, bearbeitet von Stefanie Heraeus, Kassel/Wolfratshausen, Minerva 2003  (Besprechungen: Gerrit Walczak, in: Kunstchronik, Sept./Okt. 2004, S. 459 –463; Gabriele Baumbach, in: Sehepunkte, Ausgabe 4, 2004, Nr. 11).
  • Traumvorstellung und Bildidee. Surreale Strategien in der französischen Graphik des 19. Jahrhunderts, Berlin, Reimer 1998 (Besprechung: Henning Ritter, Werkstatt des Wahns – Neue Traumvorstellungen im Frankreich des 19. Jahrhunderts, in FAZ 03.02.1999).

Herausgeberschaften

  • Wörter, Sprache, Gespräche ausstellen, mit Beiträgen von Fiona Geuß, Heike Gfrereis, Christina Lehnert, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Philippe Pirotte und Vivien Trommer u.a., Bielefeld: transcript 2021
    https://www.transcript-verlag.de/detail/index/sArticle/5830
  • The Biography of Things, hg. v. Anne-Marie Beckmann, Stefanie Heraeus und Martin Liebscher, mit Beiträgen von Sina Brückner-Amin, Hannah Grimmer, Alice Gustson, Dirk Höhne, Malina Lauterbach, Marie Oucherif u.a., Frankfurt 2018.
  • After facts. Pudding Explosion rearticulated, mit Beiträgen von Heinz Drügh, Nadine Hahn, Antje Krause-Wahl, Ellen Wagner u.a., hg. v. Stefanie Heraeus, Philippe Pirotte und Fabian Schöneich, Frankfurt 2018.
  • Hélio Oiticica: Curating the Penetráveis, mit Beiträgen von Daniel Birnbaum, Peter Gorschlüter, Jörg Heiser, Christoph Menke, César Oiticica Filho, Jochen Volz, Adrian Williams u.a., Bielefeld: transcript 2016.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3737-3/helio-oiticica-curating-the-penetraveis/
  • Doppelzimmer, hg. v. Stefanie Heraeus und Philippe Pirotte, Frankfurt 2016.
  • Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann,  mit Beiträgen von Lukas Engert, Annabelle Ruckdeschel, Miriam Wilhelm, Anton Zscherpe u. a., Bielefeld: transcript 2015.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3281-1/vergessene-koerper-helmut-kolle-und-max-beckmann/
  • Wörter, Sprache, Gespräche ausstellen, mit Beiträgen von Fiona Geuß, Heike Gfrereis, Christina Lehnert, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Philippe Pirotte und Vivien Trommer u.a., Bielefeld: transcript 2021
    https://www.transcript-verlag.de/detail/index/sArticle/5830
  • The Biography of Things, hg. v. Anne-Marie Beckmann, Stefanie Heraeus und Martin Liebscher, mit Beiträgen von Sina Brückner-Amin, Hannah Grimmer, Alice Gustson, Dirk Höhne, Malina Lauterbach, Marie Oucherif u.a., Frankfurt 2018.
  • After facts. Pudding Explosion rearticulated, mit Beiträgen von Heinz Drügh, Nadine Hahn, Antje Krause-Wahl, Ellen Wagner u.a., hg. v. Stefanie Heraeus, Philippe Pirotte und Fabian Schöneich, Frankfurt 2018.
  • Hélio Oiticica: Curating the Penetráveis, mit Beiträgen von Daniel Birnbaum, Peter Gorschlüter, Jörg Heiser, Christoph Menke, César Oiticica Filho, Jochen Volz, Adrian Williams u.a., Bielefeld: transcript 2016.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3737-3/helio-oiticica-curating-the-penetraveis/
  • Doppelzimmer, hg. v. Stefanie Heraeus und Philippe Pirotte, Frankfurt 2016.
  • Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann,  mit Beiträgen von Lukas Engert, Annabelle Ruckdeschel, Miriam Wilhelm, Anton Zscherpe u. a., Bielefeld: transcript 2015.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3281-1/vergessene-koerper-helmut-kolle-und-max-beckmann/
  • Michael Kalmbach, 7. Glied, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2008.
  • Christine Gensheimer, don't panic, Frankfurt am Main: Revolver – Archiv für aktuelle Kunst 2007.
  • Neuer Konstruktivismus: Markus Amm, Florian Baudrexel, Dieter Detzner, Karsten Konrad, Simon Dybbroe Møller, Bernd Ribbeck, Bielefeld: Kerber 2007.
  • Elisabeth Masé, Die Unsterblichen, Bielefeld: Kerber 2007.
  • Die Geschichte wiederholt sich nicht! Anny De Decker und Stella Lohaus: zwei Galeristinnen – zwei Generationen, Bielefeld: Bielefelder Kunstverein 2007.
  • Out of the Camera – Analoge Fotografie im digitalen Zeitalter: Oliver Boberg, Dunja Evers, Miklos Gaàl, Vera Lutter, Walter Niedermayr, Stefanie Schneider, Heidelberg: Kehrer 2006.
  • Henning Kles, Sliver Surfer, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006.
  • Das Radio empfiehlt: Michał Budny, Slawomir Elsner und Jakub Ziolkowski, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006.
  • Bibbidi Bobbidi Boo! Daniel Davidson, Tilo Kaiser, Tricia Keightley, Dan Kopp, Giles Lyon, Jim Meyerson, Mark Dean Veca,  Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006.
  • Sunah Choi, Bielefelder Kunstverein, Frankfurt am Main: Revolver – Archiv für aktuelle Kunst 2005.
  • David, Matthes und ich, Malerei aus Leipzig: David Schnell, Matthias Weischer und Tilo Baumgärtel, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2005.
  • Johannes Spehr, Nistungsversuche, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2005.
  • Karin Irshaid, Der Blick des Bildes, Bielefeld: Bielefelder Kunstverein 2004.
  • Ola Kolehmainen, Bielefelder Kunstverein/ Ville de Dudelange, Galerie Nei Liicht, Berlin 2004.
  • Miklos Gaàl, Imitation of Life, Fotografien 1999–2003, Kunstverein Göttingen/ Stadtgalerie Kiel/ Kunsthalle Tübingen 2004.
  • Michael Kalmbach, Der große und der kleine Paul, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2003.
  • Ein Museum transformieren: Das Frankfurter Weltkulturen Museum als Ort künstlerischer Produktion, in: Inquiries 21, Themenheft Joint Ventures. Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte", hg. von Bärbel Küster, Stefanie Stallschus und Iris Wien, März 2022, Heft 1/22.
  • Barfuß über Sand. Hélio Oiticicas Penetráveis im westlichen Ausstellungsdiskurs, in: Evidenzen des Expositorischen, Wie in Ausstellungen Wissen, Erkenntnis und ästhetische Bedeutung erzeugt wird, hg. v. Klaus Krüger / Elke Werner, Bielefeld: transcript 2019, S. 157-180.
  • Museen ohne Wände: Ausstellungsdisplays im Raum, in: Ausst.Kat. Ausstellen des Ausstellens, Von der Wunderkammer zur kuratorischen Situation, hg. v. Johan Holten, Kunsthalle Baden-Baden 2018, S. 57-63.
  • Einleitung/ IntroductionCurating the Penetráveis, in: Hélio Oiticica: Curating the Penetráveis,Bielefeld: transcript 2016, S. 12 -24.
  • Kanonisierungsinstanz Museum - Zur Einleitung/ The Museum as a Canonizing Institution - An Introduction, in: Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefeld: transcript 2015, S. 11-25.
  • Oberlicht aus Paris – Der Baustopp der Kasseler Gemäldegalerie im Jahr 1750 als museumsgeschichtliches Ereignis, online Publikation 2015, www.museumsgeschichte.uni-kassel.de, hg. v. Alexis Joachimides.
  • Kuratorische Studien, in: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, hg. v. Stephan Günzel/ Dieter Mersch, Stuttgart/ Weimar: J. B. Metzler 2014, S. 459-465.
  • Top Lighting from Paris in 1750. The Picture Gallery in Kassel and its Significance for the Emergence of the Modern Museum of Art, in: The Museum is open. Towards a Transnational History of Museums (1750-1940), hg. v. Andrea Meyer/ Bénédicte Savoy, Berlin: De Gruyter 2014, S. 61-76.
  • Avant Freud. Hervey de Saint-Denys, Alfred Maury et discours onirique pré-surréaliste, in: Le splendide XIXe siècle des surréalistes, hg. v. Julia Drost/ Scarlett Reliquet, Deutsches Forum für Kunstgeschichte/ Musée d'Orsay, Paris 2014, S. 229-244.
  • Neuer Konstruktivismus – sechs Positionen, in: Ausst.Kat. Neuer Konstruktivismus: Markus Amm, Florian Baudrexel, Dieter Detzner, Karsten Konrad, Simon Dybbroe Møller, Bernd Ribbeck, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefelder Kunstverein, Bielefeld: Kerber 2007, S. 3–8.
  • Odilon Redon – Traum als gestalterische Strategie, in: Ausst.Kat. Wie im Traum – Odilon Redon, hg. v. Margret Stuffmann/ Max Hollein, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Ostfildern: Hatje Cantz Verlag 2007, S. 71–77.
  • Niemandsland – Zur Malerei von Henning Kles, in: Ausst.Kat. Henning Kles, Sliver Surfer, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefelder Kunstverein, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006, S. 7– 10.
  • „Historie war sein Fach“ – Johann Heinrich Tischbein d. Ä. als Historienmaler, in: Ausst.Kat. 3 x Tischbein und die europäische Malerei um 1800, hg. v. Michael Eissenhauer/ Hans W. Schmidt, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, München: Hirmer 2005, S. 30–36.
  • Dauerumzug: zu Johannes Spehrs Versuchsanordnungen, in: Ausst.Kat. Johannes Spehr, Nistungsversuche, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefelder Kunstverein, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2005, S. 2–4.
  • Familientraditionen – Die Malerdynastie Tischbein (1750–1810), in: Weltkunst, 73. Jg., Nov. 2003, S. 1905–1907.
  • „Herkules zwischen Tugend und Wollust“ – Ein wiederentdecktes Historiengemälde von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, in: Weltkunst, 73. Jg., Jan. 2003, S. 26f.
  • Zur Wirkung des Schwarz, in: Ausst.Kat. Andrea Zaumseil, Die Frau in den Dünen, Kunstverein Marburg/ Göttingen/ Tuttlingen 2002, S. 11–14.
  • Zur Göttinger Installation von Quin Yfen, in: Ausst.Kat. Quin Yfen, Installationen, Kunstverein Göttingen/ Kunstmuseum Solothurn 2001.
  • Der Hofmaler Wilhelm Böttner – Malerei des 18. Jahrhunderts: Höfische Porträtkunst zur Zeit des Klassizismus, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie 2001 [Begleitheft anläßlich der Ausstellung "Wilhelm Böttner (1752–1805) – Porträtist und Kasseler Hofmaler des Landgrafen Wilhelm IX.", 12 Seiten].
  • Künstlerische und wissenschaftliche Eroberungen des Traums im Paris des 19. Jahrhunderts, in: Ausst.Kat. Sieben Hügel – Bilder und Zeichen des 21. Jahrhunderts, Martin-Gropius-Bau, Berlin, Bd. VIII. Träume, Leipzig: Henschel Verlag 2000, S. 24–26.
  • Die Malerfamilie Tischbein – Malerei des 18. Jahrhunderts: vom Rokoko zum Klassizismus, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie 1999 [8 Seiten].
  • Artists and the Dream in nineteenth-century Paris: towards a Prehistory of Surrealism, in: History Workshop Journal, Bd. 48, Herbst 1999, S. 151–168 (repr. in: Dreams and History, The Interpretation of Dreams from Ancient Greece to Modern Psychoanalysis, hg. v. Daniel Pick/ Lyndal Roper, London/ New York 2004, S. 137 –158).
  • Zur künstlerischen Eroberung des Traums im 19. Jahrhundert – Von der äußeren zur inneren Nacht, in: Ausst.Kat. Die Nacht, Haus der Kunst, München, Zürich: Benteli 1998, S. 109–117.
  • Die Hand als “direktes Werkzeug“ im Malprozeß: zu den Handzeichnungen von Thomas Kaminsky, in: Ausst.Kat. Thomas Kaminsky, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, Nürnberg: Verlag für Moderne Kunst, S. 39–46.
  • Die Wiedergeburt des guten Geschmacks in Hessen“ – Landgraf Karl als Kriegsheld und Kunstmäzen, in: Ausst.Kat. HERKULES – Tugendheld und Herrscherideal. Das Herkules-Monument in Kassel Wilhelmshöhe, hg. v. Christiane Lukatis/ Hans Ottomeyer, Staatliche Museen Kassel 1997, S. 79–98.
  • Ausst.Kat. Künstlerbildnisse, Porträts von Tischbein bis Beuys. Malerei, Graphik, Skulptur aus den Beständen der Staatlichen Museen Kassel, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie 1996 [Einführung und Katalog zur Malerei].
  • Quelques hypothèses sur la conception du rêve et les logiques picturales dans la séconde moitié du XIXe siècle en France, in: Oniros, Okt. 1994, Nr. 42, S.25f.
  • Dieter Roth, Containers (1971/73). Eine Künstlermappe (Ausstellungen der Graphischen Sammlung des Hessischen Landesmuseums Darmstadt 2) 1993, 4 Seiten.
  • Die Sammlung rekonfigurieren. Kunstmuseen der Moderne im Sog des globalen Blicks, Ringvorlesung WS 2021/22: Curating in the Post-Global, Katholische Privat-Universität Linz, 10. Nov. 2021
  • Botanische Gärten als Ausstellungsorte: Künstlerische Positionen zu Exotismus, Kolonialismus und Anthropozän,  Le monde en miniature ? / Die Welt im Kleinen ? Exposer le monde, ordonner le monde (XIXe–XXIe siècles) / Welt ausstellen, Welt ordnen (19. –21. Jahrhundert, Kolloquium, Sorbonne nouvelle/IUF , 5. - 7. Mai 2021
  • Sammler, Auktionshausbesitzer, Museumsgründer: François Pinaults Eingriffe in das Kunstsystem, Ringvorlesung WS 2020/21: Kunst am Markt. Künstler - Händler - Sammlungen/Sammler, 9. Febr. 2021
  • Museale Vereinnahmung – Produktive Störung – Institutionskritik? Künstlerisches Arbeiten in ethnologischen Museen, Symposium, "Joint Ventures. Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte", Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, 3. bis 5. Sept. 2019
  • Sammeln und Ausstellen Global? Ein Studientag anlässlich der Ausstellung Museum Global. Mikrogeschichten einer ex-zentrischen Moderne, mit Lena Bader, Susanne Gaensheimer, Julia Hagenberg, Dirk Hildebrandt, Maria Müller-Schareck, Robert Skwirblies, Christian Spies, Curatorial Studies in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Universität zu Köln und der Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, 1. Febr. 2019
  • Museum denken – Kanon in Bewegung, Symposion "Das Museum der Zukunft. Bauen. Kuratieren. Teilen",  Kunsthalle, Mannheim, 21. Juni 2018
  • Barfuß über Sand. Hélio Oiticica im westlichen Ausstellungsdiskurs, Ringvorlesung SoSe 2018: Kunst, Politik, Geschlecht. Perspektiven auf die 1960er Jahre , 14. Juni 2018
  • Radikale Raumangebote: Hélio Oiticicas Penetráveis, Tagung des DFG-Transferprojekts "Evidenzen des Expositorischen, Wie in Ausstellungen Wissen, Erkenntnis und ästhetische Bedeutung erzeugt wird", Kunsthistorisches Institut der Freien Universität Berlin und Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 29. Juni - 1. Juli 2017
  • Sichtbarkeiten  des Archivs. Ein Studientag anlässlich der Eröffnung des Archiv Peter Roehr mit Sabine Breitwieser, Dietmar Elger, Heike Gfrereis, Nadine Hahn, Mario Kramer, Anette Kruszynski und Paul Maenz, Curatorial Studies in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt und dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 1./2. Juni 2017
  • Curatorial Studies – Wechselseitige Perspektiven / Regards Croisés, Fünftägiger Studienkurs (atelier de recherche) in Kooperation mit dem Deutschen Forum Kunstgeschichte DFK Paris, 27.- 31. März 2017
  • "Museen ohne Wände" Zu literarischen und künstlerischen Museumsfiktionen mit Anne Marie Bonnet, Dieter Daniels, Sebastian Egenhofer, Dirk Hildebrandt, Peter Gorschlüter, Christian Spies, Curatorial Studies in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt und dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 2. Juli 2016
  • Oberlicht aus Paris: der Baustop der Kasseler Gemäldegalerie als  museumsgeschichtliches Ereignis, Kunsthochschule Kassel, 2. Juli 2012
  • Oberlicht aus Paris: der Baustop der Kasseler Gemäldegalerie im Jahr 1750, Internationale Tagung “Transnationale Museumsgeschichte 1750 - 1940", Institut für Kunstwissenschaft TU Berlin, 17./18. Febr. 2012
  •  „Von der neuesten Erfindung“: Belichtung und Bildpräsentation in der Gemäldegalerie des 18. Jahrhunderts, Humboldt-Universität zu Berlin, 25.Oktober 2011
  • Architekturexperimente für eine neue Belichtung und Bildpräsentation in der Kasseler Gemäldegalerie, Studientag „Wege zum modernen Kunstmuseum (ca. 1770-1840): Wien, Kassel, Dresden, Frankfurt", Kunstgeschichtliches Institut der Goethe-Universität Frankfurt a.M. in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien, 6. Mai 2011
  • Beyond Freud – Hervey de Saint-Denys, Maury, and the Pre-Surrealist Dream Discourse, Colloque „Le splendide XIXe siècle des surréalistes: héritages et détournements“, Musée d'Orsay/Deutsches Forum für Kunstgeschichte, 25./26. Juni 2009
  • FACETS, FACES, mit Jaider Esbell, Jamie Shi, Line Lyhne und Lisa Gutscher, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, fffriedrich, Frankfurt 22.10. – 31.10.2021 (Projektleitung)
  • MOVING PLANTS, mit Rachel Elizabeth Ashton, Zheng Bo, Cooking Sections, Rashiyah Elanga, Agnese Galiotto, Graham Hamilton, Zishi Han, Zac Langdon-Pole und Nina Nadig, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, Palmengarten Frankfurt 2.09. – 18.10.2020 (Projektleitung mit Christina Lehnert)
  • MUSEUM DER KRITIK, mit Nuray Demir, Toon Leën, Thomas Geiger und Simon Pfeffel, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, fffriedrich, Frankfurt 24.10. – 26.10.2019 (Projektleitung mit Christina Lehnert)
  • SUBJECT:FWD:UNKNOWN, mit Michal Heiman, Nora Turato, Tim Etchells und Yutie Lee, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, Ausstellungreihe in Kooperation mit dem Portikus, fffriedrich, Frankfurt,  19.10 – 9.12.2018 (Projektleitung mit Christina Lehnert)
  • THE BIOGRAPHY OF THINGS, mit fotografischen Arbeiten der Klasse Liebscher, kuratiert  von Studierenden der Curatorial Studies, The Cube, Deutsche Börse Eschborn, 2. Febr. – 27. April 2018 (Projektleitung mit Anne-Marie Beckmann und Martin Liebscher)
  • AFTER FACTS - PUDDING EXPLOSION REARTICULATED, mit Thomas Baldischwyler, Thomas Bayrle, Max Eulitz, Zac Langdon-Pole, Anna McCarthy, Luzie Meyer, Jennifer Lyn Morone Inc., Peter Roehr, Alex Turgeon, Jasmin Werner, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, 9. – 18. Dez. 2016 (Projektleitung)
  • DOPPELZIMMER, Ausstellungsserie in den KW Institute for Contemporary Art in Berlin, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, 16. Sept. 2015 – 4. Jan. 2016 (Projektleitung)
  • VERGESSENE KÖRPER: HELMUT KOLLE UND MAX BECKMANN, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies in Kooperation mit dem Städel Museum, 17. Juli – 21. Sept. 2014 (Projektleitung)
  • PERFORMANCE- UND FILMPROGRAMM FÜR HELIO OITICICAS PENETRAVEL PN 14, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies in Kooperation mit dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main im Palmengarten, 31. Aug. – 27.Okt.2013 (Projektleitung)
  • SAMMLUNG MARZONA , Ein Archiv zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts – von Paul Scheerbart bis zur Fluxus-Bewegung, Bielefelder Kunstverein, 16. Mai – 13. Juli 2008
  • MICHAEL KALMBACH – 7. GLIED, Bielefelder Kunstverein, 14. März – 11. Mai 2008
  • GEGEN DEN STRICH – EXPERIMENTIERFELD ZEICHNUNG: Abetz/Drescher, Marc Bauer, Marc Brandenburg, Helen Cho, Hadassah Emmerich, Jürgen von Dückerhoff, Christine Gensheimer, Marc Gröszer, Erla Haraldsdottir, Esther Harris, Adriana Molder, Jorge Queiroz, Yehudit Sasportas, Alex Tennigkeit, Suzanne Treister, Bielefelder Kunstverein, 11. Jan. – 9. März 2008
  • BRANDON LATTU – JENSEITS DES PHYSISCH MÖGLICHEN,  Bielefelder Kunstverein 26. Okt. – 23. Dez. 2007
  • NEUER KONSTRUKTIVISMUS: Markus Amm, Florian Baudrexel, Dieter Detzner, Karsten Konrad, Simon Dybbroe Møller, Bernd Ribbeck, Bielefelder Kunstverein, 24. Aug. – 21. Okt. 2007
  • DIE UNSTERBLICHEN – ELISABETH MASÉ, Bielefelder Kunstverein, 23. März – 20. Mai 2007
  • DIE GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH NICHT! ANNY DE DECKER UND STELLA LO-HAUS: Zwei Galeristinnen – zwei Generationen, Bielefelder Kunstverein, 12. Jan. – 12. März 2007
  • OUT OF THE CAMERA – ANALOGE FOTOGRAFIE IM DIGITALEN ZEITALTER, Oliver Boberg, Dunja Evers, Miklos Gaál, Vera Lutter, Walter Niedermayr, Wolfgang Plöger, Stefanie Schneider, Bielefelder Kunstverein, 27. Okt.– 22. Dez. 2006
  • HENNING KLES – SLIVER SURFER, Malerei, Bielefelder Kunstverein,  18. Aug. – 15. Okt. 2006
  • SKULPTUR, INSTALLATION UND MALEREI AUS POLEN, Michal Budny, Slawomir Elsner, Jakub Julian Ziólkowski, Bielefelder Kunstverein, 24. März – 14. Mai 2006
  • BIBBIDI BOBBIDI BOO! MALEREI UND GRAFIK AUS NEW YORK: D. Davidson, T. Kaiser, T. Keightley, D. Kopp G. Lyon, J. Meyerson, M. D. Veca, Bielefelder Kunstverein, 13. Jan. – 12. März 2006
  • JÖRG HEROLD – DOKUMENTARARCHÄOLOGIE, Bielefelder Kunstverein, 4. Nov.– 23. Dez. 2005
  • SUNAH CHOI - INSTALLATION, FILM, FOTOGRAFIE, Bielefelder Kunstverein, 27. Aug.– 23. Okt. 2005
  • »DAVID, MATTHES UND ICH«  - MALEREI AUS LEIPZIG, David Schnell, Matthias Weischer, Tilo Baumgärtel, Bielefelder Kunstverein, 9. April – 5. Juni 2005
  • JOHANNES SPEHR – NIKOLAUS LIST, CAMP 16/ÜBUNGSGELÄNDE/UMVERTEILUNG – POEM DER EKSTASE, Bielefelder Kunstverein, 29. Jan. – 27. März 2005
  • KARIN IRSHAID – DER BLICK DES BILDES, Stelen, Objekte, Malerei, Bielefelder Kunstverein, 20. Nov. 2004 – 16. Jan. 2005
  • OLA KOLEHMAINEN – SEARCH FOR MASTERY, Fotografie aus Finnland, Bielefelder Kunstverein, 11. Sept. – 7. Nov. 2004
  • MIKLOS Gaàl – IMITATION OF LIFE, Fotografien 1999–2003, Kunstverein Göttingen, 18. Jan. – 29. Febr. 2004
  • GUNTER RESKI – FRUCHT UND SCHATTEN, Kunstverein Göttingen, 12. Juni – 27. Juli 2003
  • ICHAEL KALMBACH – DER GROSSE UND DER KLEINE PAUL, Kunstverein Göttingen, 27. April – 8. Juni 2003
  • DUNJA EVERS, ZUSTÄNDE – CONSTELLATIONS, Kunstverein Göttingen, 9. Juni – 21. Juli 2002
  • MARTIN NOEL – UNTERWEGS, Holz- und Linolschnitte, Kunstverein Göttingen, 7. April – 20. Mai 2002
  • ANDREA ZAUMSEIL, FRAU IN DEN DÜNEN, Kunstverein Göttingen, 3. März – 4. April 2002
  • QIN YFEN: DU BIST NICHT FREMD – DU BIST FREMD, Kunstverein Göttingen, 2001
  • DER HOFMALER WILHELM BÖTTNER Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, 30. März – 18. Mai 2001
  • JOHANN FRIEDRICH AUGUST TISCHBEIN, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, 12. Febr. –  7. April 1998
  • KÜNSTLERBILDNISSE, PORTRÄTS VON TISCHBEIN BIS BEUYS, Staatliche Museen Kas-sel, Neue Galerie, 1. Okt. 1996 – 16. Febr. 1997
  • DIETER ROTH, CONTAINERS 1971/73, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt, 4. April – 31. Mai 1993

Lebenslauf

  • seit 2009 wissenschaftliche Leiterin und Initiatorin des Masterstudiengangs „Curatorial Studies – Theorie – Geschichte –  Kritik“ von Goethe Universität und Städelschule in Kooperation mit Museum MMK für Moderne Kunst, Städel Museum und Liebieghaus, Weltkulturen Museum, Historisches Museum Frankfurt und Portikus
  • 2008/09 Forschungsaufenthalt in Cambridge/ Mass.
  • 2004 bis 2008 Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Bielefelder Kunstvereins
  • 2001 bis 2004 Vorsitzende des Kunstverein Göttingen/ Verantwortliche des  Ausstellungsprogramms
  • 2003: Lehrtätigkeit an der Universität Göttingen und der Gesamthochschule Kassel (Kunsthistorische Institute)
  • 1999 bis 2003 Erarbeitung des Gemäldebestandskataloges “Spätbarock und Klassizismus“ bei den Staatlichen Museen Kassel
  • 1996 bis 1998 Wissenschaftliche Volontärin bei den Staatlichen Museen Kassel, Neue Galerie/ Mitarbeiterin im Führungsdienst der documenta X
  • 1996 Promotion mit dem Thema „Traumvorstellung und Bildidee. Surreale Strategien in der französischen Graphik des 19. Jahrhunderts“
  • 1994 bis 1996 Graduiertenstipendium der Universität Frankfurt, Forschungsaufenthalte am Art Institute Chicago, Art Institute Toledo und der University of Michigan, Ann Arbor/ Kollegiatin des Graduiertenkollegs 'Psychische Energien bildender Kunst' am Kunstgeschichtl. Institut Frankfurt
  • 1992 Magister Artium mit der Arbeit “Traumlandschaften im zeichnerischen Werk Victor Hugos“
  • 1990 Summer-Internship am Museum of Modern Art, New York
  • 1986 bis 1992 Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Psychologie an den Universitäten Heidelberg, Paris IV – Sorbonne und Hamburg

Forschungsschwerpunkte:

  • Praxis und Theorie der Ausstellung
  • Museums- und Ausstellungsgeschichte
  • Vorgeschichte des Surrealismus
  • Kunst der Moderne und Gegenwart
 

Weitere Tätigkeiten:

  • seit 2014 Beiratsmitglied des Frankfurter Kunstvereins
  • seit 2016 Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt
  • seit 2018 Kuratoriumsmitglied des Binding-Kulturpreises

Selbständige Veröffentlichungen

  • Spätbarock und Klassizismus. Bestandskatalog der Gemälde in den Staatlichen Museen Kassel, bearbeitet von Stefanie Heraeus, Kassel/Wolfratshausen, Minerva 2003  (Besprechungen: Gerrit Walczak, in: Kunstchronik, Sept./Okt. 2004, S. 459 –463; Gabriele Baumbach, in: Sehepunkte, Ausgabe 4, 2004, Nr. 11).
  • Traumvorstellung und Bildidee. Surreale Strategien in der französischen Graphik des 19. Jahrhunderts, Berlin, Reimer 1998 (Besprechung: Henning Ritter, Werkstatt des Wahns – Neue Traumvorstellungen im Frankreich des 19. Jahrhunderts, in FAZ 03.02.1999).

Herausgeberschaften

  • Wörter, Sprache, Gespräche ausstellen, mit Beiträgen von Fiona Geuß, Heike Gfrereis, Christina Lehnert, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Philippe Pirotte und Vivien Trommer u.a., Bielefeld: transcript 2021
    https://www.transcript-verlag.de/detail/index/sArticle/5830
  • The Biography of Things, hg. v. Anne-Marie Beckmann, Stefanie Heraeus und Martin Liebscher, mit Beiträgen von Sina Brückner-Amin, Hannah Grimmer, Alice Gustson, Dirk Höhne, Malina Lauterbach, Marie Oucherif u.a., Frankfurt 2018.
  • After facts. Pudding Explosion rearticulated, mit Beiträgen von Heinz Drügh, Nadine Hahn, Antje Krause-Wahl, Ellen Wagner u.a., hg. v. Stefanie Heraeus, Philippe Pirotte und Fabian Schöneich, Frankfurt 2018.
  • Hélio Oiticica: Curating the Penetráveis, mit Beiträgen von Daniel Birnbaum, Peter Gorschlüter, Jörg Heiser, Christoph Menke, César Oiticica Filho, Jochen Volz, Adrian Williams u.a., Bielefeld: transcript 2016.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3737-3/helio-oiticica-curating-the-penetraveis/
  • Doppelzimmer, hg. v. Stefanie Heraeus und Philippe Pirotte, Frankfurt 2016.
  • Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann,  mit Beiträgen von Lukas Engert, Annabelle Ruckdeschel, Miriam Wilhelm, Anton Zscherpe u. a., Bielefeld: transcript 2015.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3281-1/vergessene-koerper-helmut-kolle-und-max-beckmann/
  • Wörter, Sprache, Gespräche ausstellen, mit Beiträgen von Fiona Geuß, Heike Gfrereis, Christina Lehnert, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Philippe Pirotte und Vivien Trommer u.a., Bielefeld: transcript 2021
    https://www.transcript-verlag.de/detail/index/sArticle/5830
  • The Biography of Things, hg. v. Anne-Marie Beckmann, Stefanie Heraeus und Martin Liebscher, mit Beiträgen von Sina Brückner-Amin, Hannah Grimmer, Alice Gustson, Dirk Höhne, Malina Lauterbach, Marie Oucherif u.a., Frankfurt 2018.
  • After facts. Pudding Explosion rearticulated, mit Beiträgen von Heinz Drügh, Nadine Hahn, Antje Krause-Wahl, Ellen Wagner u.a., hg. v. Stefanie Heraeus, Philippe Pirotte und Fabian Schöneich, Frankfurt 2018.
  • Hélio Oiticica: Curating the Penetráveis, mit Beiträgen von Daniel Birnbaum, Peter Gorschlüter, Jörg Heiser, Christoph Menke, César Oiticica Filho, Jochen Volz, Adrian Williams u.a., Bielefeld: transcript 2016.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3737-3/helio-oiticica-curating-the-penetraveis/
  • Doppelzimmer, hg. v. Stefanie Heraeus und Philippe Pirotte, Frankfurt 2016.
  • Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann,  mit Beiträgen von Lukas Engert, Annabelle Ruckdeschel, Miriam Wilhelm, Anton Zscherpe u. a., Bielefeld: transcript 2015.
    https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3281-1/vergessene-koerper-helmut-kolle-und-max-beckmann/
  • Michael Kalmbach, 7. Glied, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2008.
  • Christine Gensheimer, don't panic, Frankfurt am Main: Revolver – Archiv für aktuelle Kunst 2007.
  • Neuer Konstruktivismus: Markus Amm, Florian Baudrexel, Dieter Detzner, Karsten Konrad, Simon Dybbroe Møller, Bernd Ribbeck, Bielefeld: Kerber 2007.
  • Elisabeth Masé, Die Unsterblichen, Bielefeld: Kerber 2007.
  • Die Geschichte wiederholt sich nicht! Anny De Decker und Stella Lohaus: zwei Galeristinnen – zwei Generationen, Bielefeld: Bielefelder Kunstverein 2007.
  • Out of the Camera – Analoge Fotografie im digitalen Zeitalter: Oliver Boberg, Dunja Evers, Miklos Gaàl, Vera Lutter, Walter Niedermayr, Stefanie Schneider, Heidelberg: Kehrer 2006.
  • Henning Kles, Sliver Surfer, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006.
  • Das Radio empfiehlt: Michał Budny, Slawomir Elsner und Jakub Ziolkowski, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006.
  • Bibbidi Bobbidi Boo! Daniel Davidson, Tilo Kaiser, Tricia Keightley, Dan Kopp, Giles Lyon, Jim Meyerson, Mark Dean Veca,  Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006.
  • Sunah Choi, Bielefelder Kunstverein, Frankfurt am Main: Revolver – Archiv für aktuelle Kunst 2005.
  • David, Matthes und ich, Malerei aus Leipzig: David Schnell, Matthias Weischer und Tilo Baumgärtel, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2005.
  • Johannes Spehr, Nistungsversuche, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2005.
  • Karin Irshaid, Der Blick des Bildes, Bielefeld: Bielefelder Kunstverein 2004.
  • Ola Kolehmainen, Bielefelder Kunstverein/ Ville de Dudelange, Galerie Nei Liicht, Berlin 2004.
  • Miklos Gaàl, Imitation of Life, Fotografien 1999–2003, Kunstverein Göttingen/ Stadtgalerie Kiel/ Kunsthalle Tübingen 2004.
  • Michael Kalmbach, Der große und der kleine Paul, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2003.
  • Ein Museum transformieren: Das Frankfurter Weltkulturen Museum als Ort künstlerischer Produktion, in: Inquiries 21, Themenheft Joint Ventures. Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte", hg. von Bärbel Küster, Stefanie Stallschus und Iris Wien, März 2022, Heft 1/22.
  • Barfuß über Sand. Hélio Oiticicas Penetráveis im westlichen Ausstellungsdiskurs, in: Evidenzen des Expositorischen, Wie in Ausstellungen Wissen, Erkenntnis und ästhetische Bedeutung erzeugt wird, hg. v. Klaus Krüger / Elke Werner, Bielefeld: transcript 2019, S. 157-180.
  • Museen ohne Wände: Ausstellungsdisplays im Raum, in: Ausst.Kat. Ausstellen des Ausstellens, Von der Wunderkammer zur kuratorischen Situation, hg. v. Johan Holten, Kunsthalle Baden-Baden 2018, S. 57-63.
  • Einleitung/ IntroductionCurating the Penetráveis, in: Hélio Oiticica: Curating the Penetráveis,Bielefeld: transcript 2016, S. 12 -24.
  • Kanonisierungsinstanz Museum - Zur Einleitung/ The Museum as a Canonizing Institution - An Introduction, in: Vergessene Körper: Helmut Kolle und Max Beckmann, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefeld: transcript 2015, S. 11-25.
  • Oberlicht aus Paris – Der Baustopp der Kasseler Gemäldegalerie im Jahr 1750 als museumsgeschichtliches Ereignis, online Publikation 2015, www.museumsgeschichte.uni-kassel.de, hg. v. Alexis Joachimides.
  • Kuratorische Studien, in: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, hg. v. Stephan Günzel/ Dieter Mersch, Stuttgart/ Weimar: J. B. Metzler 2014, S. 459-465.
  • Top Lighting from Paris in 1750. The Picture Gallery in Kassel and its Significance for the Emergence of the Modern Museum of Art, in: The Museum is open. Towards a Transnational History of Museums (1750-1940), hg. v. Andrea Meyer/ Bénédicte Savoy, Berlin: De Gruyter 2014, S. 61-76.
  • Avant Freud. Hervey de Saint-Denys, Alfred Maury et discours onirique pré-surréaliste, in: Le splendide XIXe siècle des surréalistes, hg. v. Julia Drost/ Scarlett Reliquet, Deutsches Forum für Kunstgeschichte/ Musée d'Orsay, Paris 2014, S. 229-244.
  • Neuer Konstruktivismus – sechs Positionen, in: Ausst.Kat. Neuer Konstruktivismus: Markus Amm, Florian Baudrexel, Dieter Detzner, Karsten Konrad, Simon Dybbroe Møller, Bernd Ribbeck, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefelder Kunstverein, Bielefeld: Kerber 2007, S. 3–8.
  • Odilon Redon – Traum als gestalterische Strategie, in: Ausst.Kat. Wie im Traum – Odilon Redon, hg. v. Margret Stuffmann/ Max Hollein, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Ostfildern: Hatje Cantz Verlag 2007, S. 71–77.
  • Niemandsland – Zur Malerei von Henning Kles, in: Ausst.Kat. Henning Kles, Sliver Surfer, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefelder Kunstverein, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2006, S. 7– 10.
  • „Historie war sein Fach“ – Johann Heinrich Tischbein d. Ä. als Historienmaler, in: Ausst.Kat. 3 x Tischbein und die europäische Malerei um 1800, hg. v. Michael Eissenhauer/ Hans W. Schmidt, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, München: Hirmer 2005, S. 30–36.
  • Dauerumzug: zu Johannes Spehrs Versuchsanordnungen, in: Ausst.Kat. Johannes Spehr, Nistungsversuche, hg. v. Stefanie Heraeus, Bielefelder Kunstverein, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2005, S. 2–4.
  • Familientraditionen – Die Malerdynastie Tischbein (1750–1810), in: Weltkunst, 73. Jg., Nov. 2003, S. 1905–1907.
  • „Herkules zwischen Tugend und Wollust“ – Ein wiederentdecktes Historiengemälde von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, in: Weltkunst, 73. Jg., Jan. 2003, S. 26f.
  • Zur Wirkung des Schwarz, in: Ausst.Kat. Andrea Zaumseil, Die Frau in den Dünen, Kunstverein Marburg/ Göttingen/ Tuttlingen 2002, S. 11–14.
  • Zur Göttinger Installation von Quin Yfen, in: Ausst.Kat. Quin Yfen, Installationen, Kunstverein Göttingen/ Kunstmuseum Solothurn 2001.
  • Der Hofmaler Wilhelm Böttner – Malerei des 18. Jahrhunderts: Höfische Porträtkunst zur Zeit des Klassizismus, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie 2001 [Begleitheft anläßlich der Ausstellung "Wilhelm Böttner (1752–1805) – Porträtist und Kasseler Hofmaler des Landgrafen Wilhelm IX.", 12 Seiten].
  • Künstlerische und wissenschaftliche Eroberungen des Traums im Paris des 19. Jahrhunderts, in: Ausst.Kat. Sieben Hügel – Bilder und Zeichen des 21. Jahrhunderts, Martin-Gropius-Bau, Berlin, Bd. VIII. Träume, Leipzig: Henschel Verlag 2000, S. 24–26.
  • Die Malerfamilie Tischbein – Malerei des 18. Jahrhunderts: vom Rokoko zum Klassizismus, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie 1999 [8 Seiten].
  • Artists and the Dream in nineteenth-century Paris: towards a Prehistory of Surrealism, in: History Workshop Journal, Bd. 48, Herbst 1999, S. 151–168 (repr. in: Dreams and History, The Interpretation of Dreams from Ancient Greece to Modern Psychoanalysis, hg. v. Daniel Pick/ Lyndal Roper, London/ New York 2004, S. 137 –158).
  • Zur künstlerischen Eroberung des Traums im 19. Jahrhundert – Von der äußeren zur inneren Nacht, in: Ausst.Kat. Die Nacht, Haus der Kunst, München, Zürich: Benteli 1998, S. 109–117.
  • Die Hand als “direktes Werkzeug“ im Malprozeß: zu den Handzeichnungen von Thomas Kaminsky, in: Ausst.Kat. Thomas Kaminsky, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, Nürnberg: Verlag für Moderne Kunst, S. 39–46.
  • Die Wiedergeburt des guten Geschmacks in Hessen“ – Landgraf Karl als Kriegsheld und Kunstmäzen, in: Ausst.Kat. HERKULES – Tugendheld und Herrscherideal. Das Herkules-Monument in Kassel Wilhelmshöhe, hg. v. Christiane Lukatis/ Hans Ottomeyer, Staatliche Museen Kassel 1997, S. 79–98.
  • Ausst.Kat. Künstlerbildnisse, Porträts von Tischbein bis Beuys. Malerei, Graphik, Skulptur aus den Beständen der Staatlichen Museen Kassel, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie 1996 [Einführung und Katalog zur Malerei].
  • Quelques hypothèses sur la conception du rêve et les logiques picturales dans la séconde moitié du XIXe siècle en France, in: Oniros, Okt. 1994, Nr. 42, S.25f.
  • Dieter Roth, Containers (1971/73). Eine Künstlermappe (Ausstellungen der Graphischen Sammlung des Hessischen Landesmuseums Darmstadt 2) 1993, 4 Seiten.
  • Die Sammlung rekonfigurieren. Kunstmuseen der Moderne im Sog des globalen Blicks, Ringvorlesung WS 2021/22: Curating in the Post-Global, Katholische Privat-Universität Linz, 10. Nov. 2021
  • Botanische Gärten als Ausstellungsorte: Künstlerische Positionen zu Exotismus, Kolonialismus und Anthropozän,  Le monde en miniature ? / Die Welt im Kleinen ? Exposer le monde, ordonner le monde (XIXe–XXIe siècles) / Welt ausstellen, Welt ordnen (19. –21. Jahrhundert, Kolloquium, Sorbonne nouvelle/IUF , 5. - 7. Mai 2021
  • Sammler, Auktionshausbesitzer, Museumsgründer: François Pinaults Eingriffe in das Kunstsystem, Ringvorlesung WS 2020/21: Kunst am Markt. Künstler - Händler - Sammlungen/Sammler, 9. Febr. 2021
  • Museale Vereinnahmung – Produktive Störung – Institutionskritik? Künstlerisches Arbeiten in ethnologischen Museen, Symposium, "Joint Ventures. Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte", Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, 3. bis 5. Sept. 2019
  • Sammeln und Ausstellen Global? Ein Studientag anlässlich der Ausstellung Museum Global. Mikrogeschichten einer ex-zentrischen Moderne, mit Lena Bader, Susanne Gaensheimer, Julia Hagenberg, Dirk Hildebrandt, Maria Müller-Schareck, Robert Skwirblies, Christian Spies, Curatorial Studies in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Universität zu Köln und der Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, 1. Febr. 2019
  • Museum denken – Kanon in Bewegung, Symposion "Das Museum der Zukunft. Bauen. Kuratieren. Teilen",  Kunsthalle, Mannheim, 21. Juni 2018
  • Barfuß über Sand. Hélio Oiticica im westlichen Ausstellungsdiskurs, Ringvorlesung SoSe 2018: Kunst, Politik, Geschlecht. Perspektiven auf die 1960er Jahre , 14. Juni 2018
  • Radikale Raumangebote: Hélio Oiticicas Penetráveis, Tagung des DFG-Transferprojekts "Evidenzen des Expositorischen, Wie in Ausstellungen Wissen, Erkenntnis und ästhetische Bedeutung erzeugt wird", Kunsthistorisches Institut der Freien Universität Berlin und Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 29. Juni - 1. Juli 2017
  • Sichtbarkeiten  des Archivs. Ein Studientag anlässlich der Eröffnung des Archiv Peter Roehr mit Sabine Breitwieser, Dietmar Elger, Heike Gfrereis, Nadine Hahn, Mario Kramer, Anette Kruszynski und Paul Maenz, Curatorial Studies in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt und dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 1./2. Juni 2017
  • Curatorial Studies – Wechselseitige Perspektiven / Regards Croisés, Fünftägiger Studienkurs (atelier de recherche) in Kooperation mit dem Deutschen Forum Kunstgeschichte DFK Paris, 27.- 31. März 2017
  • "Museen ohne Wände" Zu literarischen und künstlerischen Museumsfiktionen mit Anne Marie Bonnet, Dieter Daniels, Sebastian Egenhofer, Dirk Hildebrandt, Peter Gorschlüter, Christian Spies, Curatorial Studies in Kooperation mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt und dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 2. Juli 2016
  • Oberlicht aus Paris: der Baustop der Kasseler Gemäldegalerie als  museumsgeschichtliches Ereignis, Kunsthochschule Kassel, 2. Juli 2012
  • Oberlicht aus Paris: der Baustop der Kasseler Gemäldegalerie im Jahr 1750, Internationale Tagung “Transnationale Museumsgeschichte 1750 - 1940", Institut für Kunstwissenschaft TU Berlin, 17./18. Febr. 2012
  •  „Von der neuesten Erfindung“: Belichtung und Bildpräsentation in der Gemäldegalerie des 18. Jahrhunderts, Humboldt-Universität zu Berlin, 25.Oktober 2011
  • Architekturexperimente für eine neue Belichtung und Bildpräsentation in der Kasseler Gemäldegalerie, Studientag „Wege zum modernen Kunstmuseum (ca. 1770-1840): Wien, Kassel, Dresden, Frankfurt", Kunstgeschichtliches Institut der Goethe-Universität Frankfurt a.M. in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien, 6. Mai 2011
  • Beyond Freud – Hervey de Saint-Denys, Maury, and the Pre-Surrealist Dream Discourse, Colloque „Le splendide XIXe siècle des surréalistes: héritages et détournements“, Musée d'Orsay/Deutsches Forum für Kunstgeschichte, 25./26. Juni 2009
  • FACETS, FACES, mit Jaider Esbell, Jamie Shi, Line Lyhne und Lisa Gutscher, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, fffriedrich, Frankfurt 22.10. – 31.10.2021 (Projektleitung)
  • MOVING PLANTS, mit Rachel Elizabeth Ashton, Zheng Bo, Cooking Sections, Rashiyah Elanga, Agnese Galiotto, Graham Hamilton, Zishi Han, Zac Langdon-Pole und Nina Nadig, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, Palmengarten Frankfurt 2.09. – 18.10.2020 (Projektleitung mit Christina Lehnert)
  • MUSEUM DER KRITIK, mit Nuray Demir, Toon Leën, Thomas Geiger und Simon Pfeffel, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, fffriedrich, Frankfurt 24.10. – 26.10.2019 (Projektleitung mit Christina Lehnert)
  • SUBJECT:FWD:UNKNOWN, mit Michal Heiman, Nora Turato, Tim Etchells und Yutie Lee, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, Ausstellungreihe in Kooperation mit dem Portikus, fffriedrich, Frankfurt,  19.10 – 9.12.2018 (Projektleitung mit Christina Lehnert)
  • THE BIOGRAPHY OF THINGS, mit fotografischen Arbeiten der Klasse Liebscher, kuratiert  von Studierenden der Curatorial Studies, The Cube, Deutsche Börse Eschborn, 2. Febr. – 27. April 2018 (Projektleitung mit Anne-Marie Beckmann und Martin Liebscher)
  • AFTER FACTS - PUDDING EXPLOSION REARTICULATED, mit Thomas Baldischwyler, Thomas Bayrle, Max Eulitz, Zac Langdon-Pole, Anna McCarthy, Luzie Meyer, Jennifer Lyn Morone Inc., Peter Roehr, Alex Turgeon, Jasmin Werner, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, 9. – 18. Dez. 2016 (Projektleitung)
  • DOPPELZIMMER, Ausstellungsserie in den KW Institute for Contemporary Art in Berlin, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies, 16. Sept. 2015 – 4. Jan. 2016 (Projektleitung)
  • VERGESSENE KÖRPER: HELMUT KOLLE UND MAX BECKMANN, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies in Kooperation mit dem Städel Museum, 17. Juli – 21. Sept. 2014 (Projektleitung)
  • PERFORMANCE- UND FILMPROGRAMM FÜR HELIO OITICICAS PENETRAVEL PN 14, kuratiert von Studierenden der Curatorial Studies in Kooperation mit dem MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main im Palmengarten, 31. Aug. – 27.Okt.2013 (Projektleitung)
  • SAMMLUNG MARZONA , Ein Archiv zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts – von Paul Scheerbart bis zur Fluxus-Bewegung, Bielefelder Kunstverein, 16. Mai – 13. Juli 2008
  • MICHAEL KALMBACH – 7. GLIED, Bielefelder Kunstverein, 14. März – 11. Mai 2008
  • GEGEN DEN STRICH – EXPERIMENTIERFELD ZEICHNUNG: Abetz/Drescher, Marc Bauer, Marc Brandenburg, Helen Cho, Hadassah Emmerich, Jürgen von Dückerhoff, Christine Gensheimer, Marc Gröszer, Erla Haraldsdottir, Esther Harris, Adriana Molder, Jorge Queiroz, Yehudit Sasportas, Alex Tennigkeit, Suzanne Treister, Bielefelder Kunstverein, 11. Jan. – 9. März 2008
  • BRANDON LATTU – JENSEITS DES PHYSISCH MÖGLICHEN,  Bielefelder Kunstverein 26. Okt. – 23. Dez. 2007
  • NEUER KONSTRUKTIVISMUS: Markus Amm, Florian Baudrexel, Dieter Detzner, Karsten Konrad, Simon Dybbroe Møller, Bernd Ribbeck, Bielefelder Kunstverein, 24. Aug. – 21. Okt. 2007
  • DIE UNSTERBLICHEN – ELISABETH MASÉ, Bielefelder Kunstverein, 23. März – 20. Mai 2007
  • DIE GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH NICHT! ANNY DE DECKER UND STELLA LO-HAUS: Zwei Galeristinnen – zwei Generationen, Bielefelder Kunstverein, 12. Jan. – 12. März 2007
  • OUT OF THE CAMERA – ANALOGE FOTOGRAFIE IM DIGITALEN ZEITALTER, Oliver Boberg, Dunja Evers, Miklos Gaál, Vera Lutter, Walter Niedermayr, Wolfgang Plöger, Stefanie Schneider, Bielefelder Kunstverein, 27. Okt.– 22. Dez. 2006
  • HENNING KLES – SLIVER SURFER, Malerei, Bielefelder Kunstverein,  18. Aug. – 15. Okt. 2006
  • SKULPTUR, INSTALLATION UND MALEREI AUS POLEN, Michal Budny, Slawomir Elsner, Jakub Julian Ziólkowski, Bielefelder Kunstverein, 24. März – 14. Mai 2006
  • BIBBIDI BOBBIDI BOO! MALEREI UND GRAFIK AUS NEW YORK: D. Davidson, T. Kaiser, T. Keightley, D. Kopp G. Lyon, J. Meyerson, M. D. Veca, Bielefelder Kunstverein, 13. Jan. – 12. März 2006
  • JÖRG HEROLD – DOKUMENTARARCHÄOLOGIE, Bielefelder Kunstverein, 4. Nov.– 23. Dez. 2005
  • SUNAH CHOI - INSTALLATION, FILM, FOTOGRAFIE, Bielefelder Kunstverein, 27. Aug.– 23. Okt. 2005
  • »DAVID, MATTHES UND ICH«  - MALEREI AUS LEIPZIG, David Schnell, Matthias Weischer, Tilo Baumgärtel, Bielefelder Kunstverein, 9. April – 5. Juni 2005
  • JOHANNES SPEHR – NIKOLAUS LIST, CAMP 16/ÜBUNGSGELÄNDE/UMVERTEILUNG – POEM DER EKSTASE, Bielefelder Kunstverein, 29. Jan. – 27. März 2005
  • KARIN IRSHAID – DER BLICK DES BILDES, Stelen, Objekte, Malerei, Bielefelder Kunstverein, 20. Nov. 2004 – 16. Jan. 2005
  • OLA KOLEHMAINEN – SEARCH FOR MASTERY, Fotografie aus Finnland, Bielefelder Kunstverein, 11. Sept. – 7. Nov. 2004
  • MIKLOS Gaàl – IMITATION OF LIFE, Fotografien 1999–2003, Kunstverein Göttingen, 18. Jan. – 29. Febr. 2004
  • GUNTER RESKI – FRUCHT UND SCHATTEN, Kunstverein Göttingen, 12. Juni – 27. Juli 2003
  • ICHAEL KALMBACH – DER GROSSE UND DER KLEINE PAUL, Kunstverein Göttingen, 27. April – 8. Juni 2003
  • DUNJA EVERS, ZUSTÄNDE – CONSTELLATIONS, Kunstverein Göttingen, 9. Juni – 21. Juli 2002
  • MARTIN NOEL – UNTERWEGS, Holz- und Linolschnitte, Kunstverein Göttingen, 7. April – 20. Mai 2002
  • ANDREA ZAUMSEIL, FRAU IN DEN DÜNEN, Kunstverein Göttingen, 3. März – 4. April 2002
  • QIN YFEN: DU BIST NICHT FREMD – DU BIST FREMD, Kunstverein Göttingen, 2001
  • DER HOFMALER WILHELM BÖTTNER Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, 30. März – 18. Mai 2001
  • JOHANN FRIEDRICH AUGUST TISCHBEIN, Staatliche Museen Kassel, Neue Galerie, 12. Febr. –  7. April 1998
  • KÜNSTLERBILDNISSE, PORTRÄTS VON TISCHBEIN BIS BEUYS, Staatliche Museen Kas-sel, Neue Galerie, 1. Okt. 1996 – 16. Febr. 1997
  • DIETER ROTH, CONTAINERS 1971/73, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt, 4. April – 31. Mai 1993

Kunstgeschichtliches Institut
Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt, T (069) 798-23668, F (069) 798-28428, Kunstgeschichte@kunst.uni-frankfurt.de